Trois morceaux en forme de poire

Erik Satie

Dem etwas eigensinnigen Franzosen Erik Satie wurde oft vorgeworfen, seine Kompositionen hätten keine Form. Also stellte er einige Stücke zu einer Suite für vierhändiges Klavier zusammen und gab ihr die Form einer Birne. Dabei ist nicht zu vergessen, dass "poire" nicht nur "Birne", sondern auch "Trottel" bedeutet. Zu seinem Humor passt auch, dass das Werk nicht aus dreien, sondern aus sieben Sätzen besteht.

Harmonie 1. Klasse - Dauer 15 Minuten.

2013 erschienen bei Baton Music (BM544)

Besetzung: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.