Bläserquintett i maghi

i maghi ist italienisch und bedeutet die Zauberer.

Das Bläserquintett wurde 2011 gegründet und wartete beim ersten Konzert gerade mit einer Weltpremière auf. Es dürfte das erste mal gewesen sein, dass alle 24 Préludes von Chopin von einem Bläserquintett aufgeführt wurden.

Die Magier zeichnen sich durch einen sehr schönen, gemeinsamen Klang aus und sind stets offen für neue Ideen und Werke für Bläserquintett.

Die fünf Klangzauberer, das sind:
Lucie Brotbekovà, Flöte
Rico Zela, Oboe
Heidy Huwiler, Klarinette
Simon Scheiwiller, Horn
Natalie Holzer, Fagott